Unsere Kontaktadressen

   Technical data Ole Pinelle old

   Technical Data Ole Pinelle new

   Die Ballade von OLE PINELLE

   Reiseberichte 2007-2009

   Reiseberichte 2010

   01.01.-31.01.2010 Deutschland-Schweiz-Tunesien

   01.02.-07.06.2010 Hammamet-Monastir

   08.06.-21.06.2010 Monastir- Hammamet

   22.06.-31.07.2010 Hammamet-Trizonia GR

   01.08.-16.08.2010 Trizonia-Syphnos Griechenland

   17.08.-11.10.2010 Syphnos GR.-Finike TR.

   Oktober 2010 Finike-TR

   November-Dezember 2010 Finike

   Dez.2010 -März 2011

   Reiseberichte 2011

   Reiseberichte 2012

   Reiseberichte 2013

   Fotos



  
 

      Seite drucken   ein Seite zurück

Zu Favoriten hinzufügen zur Startseite

November-Dezember 2010 Finike    

Auf der Ole Pinelle herrscht Aufbruchstimmung.


Aber von Anfang an. Hier in der Marina ist immer irgendetwas los. Das fängt am Sonntagvormittag an mit einer ausgedehnten Fahrradtour….


Wir besuchen dabei noch ´mal die Ruinen von Limyra.


Sonntagnachmittag geht´s dann zum Barbecue.

Montags gibt es im „Porthole“ immer einen Kinoabend.

Dienstagnachmittag ist im „Porthole“ Coffee + Tea-Time.



Rose aus Belgien und Trish aus UK backen immer fantastische Kuchen und es ist ein richtiger Klönnachmittag.


Mittwochvormittag geht es auf den kleinen Markt…



….am Nachmittag trifft man sich zum Linedance im „Porthole“.


 

Donnertagnachmittag wird Gitarrespielen geübt.


Freitag gibt es verschiedene Veranstaltungen (zum Beispiel einen türkischen oder marokkanischen Abend) im „Porthole“ oder es geht nach Antalya ins Konzert.


Samstagmorgen ist dann der große Markt…



 

Samstagabend ist im „Porthole“ Pub-Night mit Musik, Dart und Klönen.

Die Engländer sind für diese Veranstaltungen sehr gute Organisatoren und es macht immer sehr viel Spass.


Langweilig wird es also nie.


Auf dem Markt lernen wir Elke und Edgar aus Deutschland kennen. Sie überwintern hier mit in ihrem Reisemobil.




Wir treffen uns einige Male und machen eine schöne Tour mit einem Leihwagen. Morgens um 8:00 geht es los.  Zuerst fahren wir nach Olympus und Chimaera. Es geht durch eine urige Landschaft, an kleinen Bauernhöfen und Restaurants vorbei, in die Berge.


In Chimaera bestaunen wir nach einem Aufstieg von ca. 30 Min. die viele kleine Flammen, die aus den Felsen züngeln.



Die Flammen der Chimaera entzünden sich am Erdgas das zwischen den Felsen entweicht.


Dann geht es über Kemer weiter nach Antalya. Wir durchstreifen die Altstadt.



Oberhalb des alten Hafens in einem kleinen Restaurant machen wir dann eine ausgedehnte Pause.



Auf der Küstenstraße, teilweise durch die Berge, geht es zurück nach Fineke.


Vorsicht, Schildkröten überqueren die Strasse.


In Finike unterwegs:

Bei Ali gibt es leckeren Tee oder frisch gepressten Orangen oder Granatapfelsaft.


Medine wäscht unsere Wäsche

Hier kaufe ich sehr preiswert Wolle für neue Pullover und Jacken.


Brot frisch aus dem Holzkohleofen gibt es hier.

Leckere Simit (Sesamringe) gibt es immer wieder irgendwo unterwegs.



Am Moosbach-Platz.

(Moosbach ist die Partnerstadt von Finike).



 





Advent auf der OLE PINELLE.


 





Am 6. Dezember fahren wir nach Myra zum heiligen Nikolaus.


Wir mieten uns ´mal wieder ein Auto und mit unseren holländischen Freunden Wil + Ton geht es morgens um 8:00 los. Über Nacht hat es in den Bergen ein bisschen geschneit und in diese Richtung fahren wir.

Wieder fahren wir durch eine tolle Landschaft. Unser erster Stopp ist in Arykanda.

Hier finden seit vielen Jahren Ausgrabungen statt und wir staunen, was man alles gefunden hat.


 

 

Die Ruinen einer alten Basilika.


 


Weiter geht es in die Elmali Ebene.

Hier gibt es ein großes Apfelanbaugebiet. Übriges Elma ist das türkische Wort für Apfel.

In der Türkei wird fast überall Elma-Cay (Apfeltee) angeboten.

 

Wir durchstreifen die Stadt und den Markt und fahren dann weiter durch die Berge…..


 






….nach Demre und Myra.


Wir besuchen die Ruine der Basilika des heiligen Nikolaus.



Diese Malereien sind schon über tausend Jahre alt.


 

Die Felsengräber in MYRA.



 Und auch hier gibt es eine Theaterruine.

 


Unterwegs essen wir in einem kleinen Restaurant Chorba (Fischsuppe) und Hamsi (kleine gebratene Anchovis) mit Salat und frischem Brot. Einfach köstlich.


Dann geht es zurück nach Finike. Nachdem wir das Auto abgegeben haben, trinken wir bei Sülyman in unserer Stammkneipe noch ein kühles Bier.   :P



Wieder ´mal haben wir eine schöne Tour gemacht.


So und nun müssen wir langsam packen für unsere Reise nach Deutschland.

Hier haben wir noch immer sehr moderate Temperaturen. Am Tag 20° - 23°C ;)und in der Nacht geht das Thermometer dann auf 13°C zurück. Da müssen wir uns wohl warm anziehen.


Wir freuen uns darauf unsere Kinder, unseren kleinen Enkel, und einige Freunde zu treffen.:)


Ende Januar geht es dann wieder zurück nach Finike.


Bis dahin wünschen wir allen Gästen, die uns hier auf unserer Homepage besuchen, ein schönes Weihnachtsfest und ein gesundes,neues Jahr.

liche Grüße

von den

OLE PINELLE´s

Franz + Hannelore.

Finike, 08.12.2010

 

Easy4You - Content Management System für KMU